rosalila Beratung & Bildung
SIE HABEN FRAGEN? 0395 5442077

Information

Aktuelles


 

CORONA

Es gibt aktuell folgende Regel zur Nutzung in unseren Räumen:

Bis zum Platz bitte den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz tragen. Solche können wir in Ausnahmefällen zur Verfügung stellen (sogenannte OP-Masken)!
Im Raum bitte einen Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 Meter einhalten. Ggf. wird die Personenzahl durch uns begrenzt!
Die Hände bitte vor Eintritt gründlich waschen -die WC-Räume gegenüber nutzen- bzw. am bereit gestellten Spender im Raum desinfizieren!

Hinweis:
Ausgehend von den gegebenen staatlichen CORONA-Regeln, kann es sein, dass wir zu unserem und ihren/deinen Schutz eine der sogenannten G-Nachweise zur Nutzung unserer Angebote und dem Betreten der Räume zur Voraussetzung machen. Dies sind ein vollständiger Impfnachweis oder Genesungsnachweis oder ein aktuell gültiges negatives Testergebnis (Antigen oder PCR/ kein Selbsttest).

Danke für Ihr/Dein/Euer Verständnis.

 

 

Veranstaltungen


QueerFilmAbend im LATÜCHT in Neubrandenburg und in der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz

Eine Reihe von rosalila Beratung & Bildung mit Unterstützung des LV Soziokultur MV e.V.
Hinweis: Ob und wie die Veranstaltung stattfinden kann, ist von der jeweiligen CORONA-Situation und den Regeln des Kinos abhängig. Es gelten die Preise des Kinos. Bitte dort informieren.

"Die Mitte der Welt"Die Literaturverfilmung
am 29.9.21 17.30 Uhr in NZ in Kachelofenfabrik Fabrikkino

Der siebzehnjährige Phil ist auf der Suche. So wenig er über seine Vergangenheit und vor allem seinen Vater weiß, so chaotisch ist seine Gegenwart. FSK: 12 · 2016 · 1 Std. 55 Min
Die Mitte der Welt ist ein Roman von Andreas Steinhöfel aus dem Jahr 1998. Es ist eine Geschichte über die Probleme des Erwachsenwerdens, Pubertät, Neid und Eifersucht, Freundschaft und (schwule) Liebe.  Ansprechpartner*innen begleiten den Film.

Ausblick Film zur Interkulturelle Woche:

Im Rahmen der Interkulturellen Woche ist am 22.09.2021 der Film BONNIE & BONNIE (D 2019, FSK 16) geplant. Ein Film von Ali Akim. Eine Geschichte von zwei jungen Frauen. Emma Drogunova und Sarah Mahita als rebellisches Liebepaar, das wie ihre filmhistorischen Vorbilder Bonnie und Clyde ins Weite aufbrechen muss, um ihre Liebe zu leben.  Ansprechpartner*innen begleiten den Film.

Hier ist das Veranstaltungsheft da. Online auf der Website der Stadt oder sicherlich bei vielen Auslagestellen zu finden.

Ausblick Offener Kanal Neubrandenburg:

In Planung.

Ausblick Familienwochene

Netzwerk Familienwelten Neubrandenburger Familienwochen - unsere Beteilligungen

Dienstag, 12.10. 2021 ab 14 Uhr
Büchertisch mit queerer Fachliteratur zur Ausstellungseröffnung VÄTER
Ort: Hochschule Neubrandenburg, Brodaer Str. 2, Haus 2 im Foyer
Die rosalila Bibliothek präsentiert eine Auswahl an Literatur zur Thematik queere Elternschaft und Regenbogenfamilien. Neben Sach- und Fachbüchern werden auch Belletristik und Kinder- und jugendliteratur gezeigt. Ansprechpartner*innen begleiten den Stand.

Mittwoch, 13.10.2021 um 14-16 Uhr
Lesung und Gespräch mit Jasper Nicolaisen
Ort: Hochschule Neubrandenburg, Brodaer Str. 2, TheaterLabor. Mit bis 35 Plätze
Jasper Nicolaisen liest aus seinen Romanen "Ein schönes Kleid" und "Erwachsen" und erzählt übers Vatersein, Pflegekinder und queere Familie.
Er ist Autor und systemischer Therapeut. Mit Ehepartner und zwei Kindern lebt er in Berlin. Im Herbst erscheint im Querverlag "Queere Familien", ein Essay, in dem er auf humorvolle Weise das utopische Potential von Wahlfamilien aller Art beleuchtet.

Montag, 18.10.2021, um 18-20 Uhr
Film „Vier werden Eltern“ – Abenteuer Regenbogenfamilie
Ort: AWO Begegenungsstätte AM GÄTENBACH, Neubrandenburg. Mit bis 20 Plätze.
Ein einfühlsamer Dokumentarfilm über den turbulenten Alltag einer lesbisch-schwulen Regenbogenfamilie. Zwei Paare, die anfangs nur zwei Gemeinsamkeiten haben: Sie leben in Berlin und wünschen sich sehnlichst ein Kind.
Filmemacherin Eva Maschke begleitet über ein Jahr den spannenden Prozess, wie die Geburt eines Kindes aus zwei unabhängigen Paaren eine außergewöhnliche neue Lebensgemeinschaft entstehen lässt. Ansprechpartner*innen begleiten den Film.

Film in der Hochschule Neubrandenburg, Veranstalter ist das KinoKombinat

Dienstag, 19.10.2021

DER VERLORENE SOHN, USA 2018, Beginn 20 Uhr

zuvor 19 Uhr Vortrag zur Thematik Konversionstherapie von rosalila Beratung & Bildung

 

 

 



Über uns

Die rosalila Beratung & Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) – vormals 1993-2019 INITIATIVE ROSA-LILA aus Neubrandenburg

Begonnen hat es  im Jahr 1992,  am 24. Februar, als sich drei Leute -Studierende an der damaligen Fachhochschule- im Soziokulturellen Zentrum im HKB Neubrandenburg trafen. Daraus entstand das ROSA-LILA Café, das es einige Jahre gab - als Treff für queere Leute & Freunde. Mit den Jahren wurden die Tätigkeiten umfangreicher. 1993 gründete sich die INITIATIVE ROSA-LILA als Vereinigung und existierte so bis 2019.

Die Angebote haben sich über Jahre entwickelt und wurden kontinuierlich ausgebaut. Die Angebotspalette beinhaltet soziale und Jugendhilfeangebote. Dazu zählen die Beratung und die Sexuelle Bildung. Siehe BERATUNG und BILDUNG.

Nach fast drei Jahrzehnten wurde aus dem Verein eine Gesellschaft.  Die Gesellschaft hat einen Beirat, der die Aufgabe hat, die Geschäftsführung bei der Umsetzung der gemeinnützigen Projekte zu beraten.

Weiterhin gibt es soziokulturelle Angebote, u.a. eine Bibliothek und thematische Veranstaltungen.
Die rosalila Bibliothek - eine soziokulturelle Seltenheit: Im Laufe der Jahre hat sich der Bestand stetig erweitert, darunter Bücher und ein Archiv von Publikationen. Alle Bücher konnten erfasst werden, so dass diese in einem Bibliotheksprogramm vor Ort oder online einsehbar sind. Siehe BIBLIOTHEK. Nahezu alle Bücher können ausgeliehen werden. Auch befristete Leihgaben von Auswahlbeständen an gemeinnützige queere Träger, die eigene öffentliche Einrichtungen haben, sind möglich.

rosalila kooperiert und arbeitet mit zahlreichen Trägern und Einrichtungen zusammen. Dies erfolgt im Jugendhilfebereich, in der Soziokultur, in der Familienbildung und in der Migrationsarbeit, sowie mit Bildungsträgern in der Stadt, in unserem und den angrenzenden Landkreisen sowie auf Landesebene. Wir sind Mitglied des LV Soziokultur M.V. und haben eine Kooperationsvereinbarung mit dem LV Queer MV e.V. Im Bereich sexuelle Gesundheit pflegen wir eine Kooperation mi dem CSG aus Rostock.

rosalila Beratung & Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Feldstraße 3, 17033 Neubrandenburg, Tel. Büro: 0395 37937815,
Mail: post@rosalila.de, Beratung/ Bibliothek: 0395 5442077 (MI 14-16/ DO 9-12, 15-17)



Bibliothek

Die Bibliothek von rosalila Beratung & Bildung aus Neubrandenburg in der Mecklenburgischen Seenplatte ist eine soziokulturelle Seltenheit in Deutschland.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der Bestand auf nun nahezu 9.000 Medien erweitert, darunter ca. 8.500 Bücher, dazu DVDs/CDs und mehrere hundert Broschüren und Zeitschriften. Schon immer war die Bibliothek Teil unseres Begegnungs- und Beratungszentrums. Mehrere hundert Mitglieder hatte und hat die Bibliothek bisher. Dazu kommt unsere eigene Nutzung für Beratung, Bildung und andere Angebote.

Mit der Zeit konnten wir alle Bücher erfassen, sodass diese über ein Bibliotheksprogramm vor Ort und im Internet einsehbar sind. Siehe Link unten.

Ab 2022 ist geplant den Bestand neu zu ordnen. 

Angebote

* Vor- Ort- Nutzung und Ausleihe zu den Beratungszeiten und
darüber hinaus nach Absprache,
* Katalog vor Ort und im Internet,
* Veranstaltungen, wie Lesungen.

Auszug aus der Bibliotheksordnung

Der Beitrag je Buch beträgt für Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr 0,50 Euro und Erwachsene ab dem 19. Lebensjahr 1,00 Euro. Die Ausleihe ist für drei Wochen möglich.
Es werden Name und Anschrift für die Dauer der Entleihe auf einer Nutzungskarte erfasst. Bei Nichtrückgabe der Bücher kann gerichtlich vorgegangen werden.

Die Bibliothek von rosalila Beratung & Bildung befindet sich im Phönixeum in der 6. Etage im Raum 602 in der Feldstraße 3 in Neubrandenburg.
Erreichbar ist diese mit den Buslinien 8 oder 4, Haltestelle Woldegker Straße oder per PKW in Richtung A 20/ Oststadt oder von dort kommend.

Unser Onlinekatalog ist zu finden unter: www.bibkat.de/rosa-lila

Beratung

Gefördert von Hannchen-Mehrzweck-Stiftung: www.hms-stiftung.de

Themenschwerpunkte unseres Beratungsangebotes sind die

  • sexuelle und geschlechtliche Identität/ Vielfalt von Menschen.

Unsere Berater*innen helfen zum Beispiel bei Fragen oder Problemen

*zum/ im Coming-out
*zu Hetero-, Homo-, Bi- oder A_Sexualität
*zu Trans* und Inter*

in Zusammenarbeit mit anderen Trägern
*zu HIV, AIDS und sexuell übertragbaren Krankheiten
*Konfliktsituationen in Partnerschaft und Familie

in einem Erstgespräch und der Unterstützung bei der Suche nach weiteren Hilfen. In diesem können das Anliegen und die weitere Vorgehensweise besprochen werden.

Unsere Berater*innen helfen

*Rat- und Hilfesuchende zu den genannten Schwerpunkten und Themen
*An- und Zugehörigen (Eltern, Freund*innen, Mitschüler*innen, Kolleg*innen etc.)
*Multiplikator*innen

Unsere Berater*innen helfen durch

*Telefonische Beratung
*E-Mail-Beratung
*Einzelgespräche
*Gespräche in Paar- oder Familienkonstellationen
*Gruppengespräche

Unsere Berater*innen helfen

*vertraulich
*anonym
*klientenzentriert

Unsere Berater*innen helfen

*Dienstag 13 bis 15 Uhr
Mittwoch 14 bis 16 Uhr
Donnerstag

9 bis 12 Uhr
15 bis 17 Uhr

* nach Vereinbarung


Unsere Berater*innen sind

Iris Arndt
Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH) und Sexualpädagogin
Sie ist Ansprechpartnerin im Bereich Sexuelle Bildung für Jugendliche und junge Erwachsene.

Iris Arndt ist donnerstags von 9 bis 12 Uhr persönlich und telefonisch in der Beratungsstelle erreichbar. Für Dienstagnachmittag können Termine vereinbart werden.

André Sandmann
Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (FH)
Herr Sandmann ist für die Koordinierung der Arbeit des Teams und für die Unterstützung bei der ehrenamtlichen Tätigkeit verantwortlich, zudem für die Begleitung von Praktikant*innen. Ansonsten liegt sein Zuständigkeitsbereich in der Beratung und Betreuung von Multiplikator*innen. Weiterhin ist er Kooperationspartner in der sexualpädagogischen Beratung und Qualifizierung.

Herr Sandmann ist mittwochs von 14 bis 16 Uhr persönlich und telefonisch in der Beratungsstelle erreichbar.

Martin Schindel
staatlich anerkannter Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge

Herr Schindel ist donnerstags von 15 bis 17 Uhr persönlich und telefonisch in der Beratungsstelle erreichbar. Für Montag können Termine vereinbart werden.

 

Das Beratungsangebot von rosalila Beratung & Bildung kann im Phönixeum in der 6. Etage im Raum 603 in der Feldstraße 3 in Neubrandenburg wahrgenommen werden.
Erreichbar mit den Buslinien 8 oder 4, Haltestelle Woldegker Straße oder per PKW in Richtung A 20/ Oststadt oder von dort kommend.



Kontakt
ADRESSE

rosalila Beratung & Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

im Bürohaus PHÖNIXEUM, 6. Etage (Fahrstuhl vorhanden)

Feldstraße 3

17033 Neubrandenburg

Mail: post@rosalila.de

Telefon: 0395379378-15 / Fax: -16

 

 

 

 

 

SCHREIB UNS

per Mail an das Büro:

  • post@rosalila.de

per Mail an die Berater*innen

  • beratung@rosalila.de

per Fax: 039537937816

Gefördert von der Homosexuellen Selbsthilfe e.V.